co2consult


Foreign Trade
 

Qualifizierung - Incoterms und Zoll

Im internationalen Handel wird kaum ein Kaufvertrag ohne die internationalen Handelsklauseln der Incoterms (International Commercial Terms) abgeschlossen. Dabei spiegeln diese Vereinbarungen meist die im Markt herrschenden Machtverhältnisse wieder, ohne nach der bestmöglichen Ausgestaltung und Umsetzbarkeit für beide Vertragspartner zu fragen. Damit geht regelmäßig einher, dass die aus übergeordneter kaufmännischer Perspektive in Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) oder Einkaufsbedingungen (EKB) selber formulierten Lieferbedingungen nicht mit angemessenen Prozessen zur Zollabwicklung implementiert sind. Daher sind die Vereinbarungen oft nicht vollständig oder frei von Widersprüchen und bedürfen daher in der Anwendung häufig einer Interpretation.

Meist steht aus Kostengründen die Verteilung der Transport- und Versicherungskosten im alleinigen Fokus und die übrigen Festlegungen werden entweder nicht beachtet oder sind schlicht unbekannt. Die Konsequenzen für das eigene Unternehmen bleiben intransparent.

Im Seminar stellen wir die Regelungsumfänge, die richtige Vereinbarung und die richtige und vollständige zoll- und außenwirtschaftsrechtliche Anwendung mit den Auswirkungen auf die betriebsinternen Prozesse dar. Dabei betrachten wir intensiv die beiden „Problem-Klauseln“ EXW und DDP und zeigen dazu sinnvolle Alternativen auf.